Turniervorbereitung für Anfänger – Was man beachten sollte

Die Idee zu diesem Artikel ist Andreas Tinnefeld bei einem Gespräch mit dem befreundeten Schützen Carlo Schmitz gekommen. Als wir uns über ein anstehendes Turnier unterhielten, sagte Carlo folgendes: „Jeder Pfeil im Turnier ist doppelt so schwer zu schießen, wie ein Pfeil beim Training. 72 Pfeile beim Training schießt Du so weg, aber 72 Pfeile im Turnier sind was ganz anderes.“. Mich selbst hat vor circa 6 Jahren das „Fieber Bogenschießen“ gepackt. Ich selbst liebe es, Turniere zu schießen, mich dort mit anderen Schützen zu treffen und im Wettkampf zu messen. Im Laufe der Jahre habe ich viele Erfahrungen gemacht, die einem Anfänger das Schießen von Turnieren vielleicht vereinfachen können. Ein paar dieser Erfahrungen möchte ich hier weitergeben. Ich brauche an dieser Stelle nicht zu erwähnen, dass es sich um persönliche Erfahrungen handelt. Diese müssen nicht allgemeingültig sein. Wie heißt es so schön? Jeder Jeck ist anders – und das gleiche gilt auch für Bogenschützen. Dennoch denke ich, dass sich der eine oder andere Schütze hier wieder finden wird.

 

Mehr in der nächsten Ausgabe vom BOGENSPORT MAGAZIN.

Anzeige