Respekt, (vor dem) Alter!

Andreas Tinnefeld: In meinem Leben habe ich schon viele Sportarten ausprobiert. Als Kind hat mein Großvater mir ein Pferd geschenkt und ich bekam Reitstunden. Später in der Schule war ich ein relativ guter Schwimmer und habe auch Squash gespielt. Um die 30 herum habe ich jahrelang den Kampfsport Kendo ausgeübt. Eine Sportart die mich weiterhin bis heute fasziniert, die ich aus körperlichen Gründen aber aufgeben musste. Seit 6 Jahren bin ich nunmehr dem Bogensport verfallen. In diesem Sport habe ich DEN Sport für mich gefunden. Mit über 40 Jahren merke ich aber auch so langsam, dass ich keine 20 mehr bin. Nun ja, ich gehöre vielleicht noch nicht zum alten Eisen an, aber bei einem Hundertmeterlauf werde ich einen 18-jährigen auch nicht mehr schlagen. Das ist auch gar nicht schlimm. Alles im Leben hat seine Zeit. Daher habe ich mir die Frage gestellt, wie lange ich den Bogensport altersbedingt überhaupt ausüben kann. Gibt man bei Google die Begriffe „Bogensport“ und „Alter“ ein, erscheinen sofort Berichte, ab welchem Alter es sinnvoll ist, Kindern das Bogenschießen beizubringen. Aber ab wann sollte man den Sport vielleicht nicht mehr ausüben? Gibt es eine Altersobergrenze für diesen Sport? Sollte ich mit 50 den Bogen vielleicht lieber an den Nagel hängen? All diese Fragen haben mich dazu bewegt, auch mal einen Blick in die weitere Zukunft zu werfen und an der Schießlinie mit Schützen zu sprechen, die ein paar Jahre mehr auf dem Buckel haben als ich.

Der erste Schütze, den ich interviewt habe, ist Bruno Siegmann vom BSC Oberhausen 1957 e.V. Über das Alter zu sprechen ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabu, daher habe ich den Frontalangriff gewählt. „Bruno, wie alt bist Du eigentlich?“ Bruno lacht, antwortet mir aber sofort. „Ich bin von 1936 und bin jetzt 81 Jahre alt.“ So alt hatte ich ihn gar nicht geschätzt, zumal ich ihn regelmäßig an der Schießlinie sehe. Auf meine Frage wie lange man altersbedingt den Bogensport ausüben kann, muss er wieder lachen. „Ich schieße seit 1974. Von 2007 bis 2016 war ich 20 Mal Landesmeister und stand 11 Mal bei einer Deutsche Meisterschaft auf dem Podest. Meinen persönlichen Rekord habe ich 2008 auf einer FITA Senioren mit 1363 Ringen erreicht (da war er 72 Jahre alt). Oh… und auch als 81-jähriger habe ich bei einer Landesmeisterschaft des BVNW noch einen neuen Landesrekord aufgestellt.“ Bei Siegmann ist der Name also auch im fortgeschrittenen Alter noch Programm.

 

Mehr in der neuen Ausgabe vom BOGENSPORT MAGAZIN

Anzeige