Ernährungsgrundlagen für Bogensportler

Allgemein sollte natürlich jeder Sportler auf eine gesunde Ernährung achten, denn nicht nur in Sportarten wie Kraftsport ist es wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wir trennen die Nahrung des Menschen grob in die Kategorien Nährstoffe und Vitalstoffe. Nährstoffe sind Kalorienträger, zu dieser Gruppe gehören die Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Die Vitalstoffe hingegen sind Info-Träger, hierzu zählen wir Vitamine, Mineralstoffe/Spurenelemente, Wasser und Ballaststoffe. Für die ideale Ernährung muss man auf die ideale Zusammensetzung und auf die zeitliche Einnahme achten, denn Essen während des Sports ist beim Bogenschießen sehr ungünstig und kontraproduktiv.

Die Proteine

Tierische Proteine:

Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte

Pflanzliche Proteine:

Getreide, Gemüse, Obst, Soja, Reis,…

Die Proteine (Eiweiße) sind verantwortlich für den Bau und Erhalt von Zell- und Gewebesubstanz, insbesondere für den Muskelaufbau. Bei sportlicher Betätigung, die zu Muskelwachstum führen soll, muss die Ernährung proteinreich sein. Das Verhältnis zwischen tierischen und pflanzlichen Proteinen soll dabei im Idealfall 50:50 betragen.

Die Fette

Tierische Fette:

Butter, Eier, Speck, Wurst und Käse

Pflanzliche Fette:

Keimöl, Olivenöl, kaltgepresste Nüsse usw.

Die tierischen Fette sind wichtige Transportträger für die tierischen Vitamine, zudem gilt das Fett als Energiespeicher. Allerdings ist die Fettverbrennung für die sportliche Aktivität nicht geeignet, da der Körper bei der Fettverbrennung doppelt so viel Sauerstoff verbraucht. Deshalb ist das gerne vergessene Ausdauertraining bei den Bogenschützen umso wichtiger.

Die Aufnahme von tierischen Fetten ist eher von Nachteil, es sind die pflanzlichen Fette zu bevorzugen. Der Körper produziert die notwendigen tierischen Fette selber, so dass eine Fettaufnahme aus tierischen Fetten nicht notwendig ist. Der ideale Fettanteil an der Nahrung beträgt 30%. Er sollte auch bei Diäten auf keinen Fall niedriger sein!

Die Kohlenhydrate

Einfachzucker:

Zucker, Traubenzucker, Weißmehl, Stärke, Kuchen, Süßigkeiten etc.

Mehrfachzucker:

Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte, Brot etc.

Die Kohlenhydrate sind die wichtigsten Energiespender für Gehirn und Muskulatur. Kohlenhydrate werden in Form von Glukose (Zucker) im Körper gespeichert. Diese sind für Bogenschützen besonders wichtig, da ausreichend Kohlenhydrate notwendig sind für die Konzentration und die gleichmäßige Energiezufuhr.

Der Einfachzucker ist für den Schießsport von großem Nachteil, da die Energiezufuhr kurzzeitig ist, schnell erfolgt und der Sportler danach in ein tiefes Tal fällt, welches auch auf der Auflage deutlich erkennbar wird. Ideal für Bogenschützen sind Kohlenhydrate mit Mehrfachzucker, Vollkornprodukte etc., welche allerdings erhebliche Zeit vor dem Wettkampf eingenommen werden müssen, da die Verarbeitung im Ruhezustand über Nacht vom Körper aufgenommen wird.

Die optimale Nährstoffrelation:

Kohlenhydrate 50%, Fette 35%, Proteine 15%!

Quelle : https://bogenundpfeile.de/ernaehrung/ernaehrung-grundlagen/

Quelle Bildmaterial : https://pixabay.com/de/photos/mandarinen-obst-zitrus-sonnenlicht-2043985/

Anzeige