Deutschland Cup 2020

Strahlender Sonnenschein, eine traumhafte Kulisse, doch am Wichtigsten: Endlich wieder Bogenschießen! Am Sonntag, dem 9. August 2020, war es endlich wieder soweit. Acht Bundeskaderschützen traten in Wiesbaden auf dem Bowling Green gegeneinander an, sowohl im Mixed, als auch im Einzel Damen und im Einzel Herren. Ein zwar kleines, allerdings sehr starkes Teilnehmerfeld. Angeführt wurden die Wettkämpfe von den Qualifikations-Ersten Lisa Unruh und Florian Kahllund. Doch wie war es für die Schützen, nach dieser doch sehr langen Zeit ohne Wettkämpfe dann unter diesen besonderen Bedingungen endlich wieder an der Schießlinie stehen zu dürfen?

Katharina Bauer, Nationalkaderathletin vom BSG Raubling verrät uns: „Ich habe mich auf den Deutschland Cup gefreut, aber natürlich war ich auch ziemlich nervös. Es waren zwar (leider) keine Zuschauer da, aber trotzdem waren da ja überall Kameras und man will dann genau in so Momenten auch zeigen, was man kann! Es hat sich echt gut angefühlt, endlich wieder an der Linie zu stehen und dieses „Wettkampfgefühl“ zu haben!“

Auch Maximilian Weckmüller, Nationalkaderathlet vom BSC Vellmar, plaudert ein bisschen aus dem Nähkästchen und erzählt: „Auf jeden Fall hatte ich sehr viel Vorfreude auf den Wettkampf, da es das erste und einzige Highlight dieser Saison ist. Als ich dann an der Linie war, habe ich das Schießen einfach nur genossen und versucht, mein Bestes zu geben. Ich sehe es als gute Gelegenheit und sehr schönes Event!“:

Die ersten Plätze im Einzel erkämpften sich Florian Kahllund und Lisa Unruh, welche ein grandioses Comeback abgeliefert hat. Die Sieger im Mixed-Wettkampf ist das eingespielte Duo aus Michelle Kroppen und Cedric Rieger, welche gemeinsam schon bei den European Games 2019 in Minsk Bronze gewannen.

Übertragen wurde das Event von ZDF Sport, den Beitrag in der Mediathek findet man unter https://www.zdf.de/sport/zdf-sportextra/deutschland-cup-bogenschiessen-100.html

 

Quelle/Bildmaterial: Deutscher Schützenbund

Anzeige