Bogen-DM 2018 im Herzen von Wiesbaden

Wiesbaden wird immer mehr zur Bogen-Hauptstadt Deutschlands. Nach dem Bundesligafinale in der Halle findet vom 17. bis 19. August erstmals auch die Deutsche Meisterschaft im Freien (Recurve-, Compound- und Blankbogen) in der hessischen Landeshauptstadt statt – und zwar mitten im Herzen der City.

 

Denn nach der Qualifikation auf dem Sportplatz des TuS Dotzheim steigen die Finals mit dem Recurve- und Compound-Bogen nicht irgendwo, sondern auf dem Bowling Green, dem Platz vor dem Kurhaus. Dort finden im Jahr nur einige wenige auserwählte Events statt, Musiker-Größen wie Sting, Bryan Adams, Elton John oder Herbert Grönemeyer hatten bereits umjubelte Auftritte.
Und nun kommen die deutschen Bogen-Cracks um die olympische Silbermedaillengewinnerin Lisa Unruh, die aktuelle Hallen-Weltmeisterin Elena Richter, den aktuell besten deutschen Recurver Florian Kahllund oder zwei der besten deutschen Compoundbogenschützen, Kristina Heigenhauser und Marcel Trachsel. „Das ist eine tolle Gelegenheit, die Faszination des Bogensports zu den Menschen zu bringen. Ich bin mir sicher, dass es ein tolles Event für alle Beteiligten wird, und ich bedanke mich vor allem bei der Stadt Wiesbaden, die uns dabei massiv unterstützt“, sagt Gerhard Furnier, Vizepräsident Sport des Deutschen Schützenbundes.

Foto: DSB/Freddy Siebert

Anzeige