Weltcup Berlin: Mixed-Teams scheitern am Final-Vorhaben

Beim Bogen-Weltcup in Berlin bleibt es bei drei deutschen Teilnahmen am Final-Wochenende (6./7. Juli): Die beiden Mixed-Duos verpassten am Freitagmorgen den avisierten Einzug ins Halbfinale und scheiterten an Teams aus Moldawien (Recurve) bzw. Dänemark (Compound). Tickets für den Showdown auf dem Lilli-Henoch-Platz am Anhalter Bahnhof gibt es an der Tageskasse, das TV berichtet ausführlich über die Entscheidungen.
Foto: Eckhard Frerichs / Marcus Laube und Kristina Heigenhauser unterlagen Dänemark.
Foto: Eckhard Frerichs / Marcus Laube und Kristina Heigenhauser unterlagen Dänemark.

Mixed: Im Viertel- bzw. Achtelfinale ist Schluss

Lisa Unruh und Max Weckmüller bildeten das Recurve-Mixed, Kristina Heigenhauser und Marcus Laube das bei den Compoundern. Das Recurve-Duo begann den Morgen zunächst souverän und schaltete im Achtelfinale Einzel-Weltmeister Brady Ellison und dessen junge Partnerin 6:0 aus. Danach schien Moldawien ein machbarer Gegner zu sein, doch das deutsche Duo unterlag in drei Passen mit einem Ring und konnte zwischendurch nur durch ein 39-24 (!) auf 2-4 verkürzen. „Es ist schade! Es wäre eine Ehre gewesen, beim Heim-Weltcup um die Medaillen mitzuschießen – das war unser Ziel“, sagte Weckmüller im Anschluss.

Eine Runde eher war für das Compound-Duo Schluss, das gegen die etablierten Dänen Hansen/Jensen mit 141-146 den Kürzeren zog. Entscheidend war die zweite Passe, in der das DSB-Duo lediglich 34 Ringe schoss und somit drei weniger als der Gegner. Der Disziplinverantwortliche Holger Hertkorn sagte: „Die Dänen sind stark einzuschätzen, und um sie zu schlagen, hätte es eine Top-Leistung gebraucht.“

Foto: Eckhard Frerichs / Im TV-Fokus! ARD & ZDF berichten ausführlich vom Final-Wochenende in Berlin.
Foto: Eckhard Frerichs / Im TV-Fokus! ARD & ZDF berichten ausführlich vom Final-Wochenende in Berlin.

ARD & ZDF berichten ausführlich von den Finaltagen

Somit schießen „nur“ drei deutsche Teams am Anhalter Bahnhof um die Medaillen. Dies ist mit Abstand das beste Abschneiden beim Heim-Weltcup, nachdem es bei den ersten beiden Auflagen mit Bronze für die Compound-Männer (2017) und Silber für Lisa Unruh (2018) jeweils nur eine deutsche Finalbeteiligung gab. Die Medaille ist 2019 bereits sicher, denn das Trio Michelle Kroppen, Elena Richter und Lisa Unruh steht im Goldfinale gegen Italien. Zudem kämpfen beide Compound-Teams gegen die USA um Bronze. Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte, sollte sich an der Tageskasse die Karten sichern. Zudem übertragen ZDF und ARD ausführlich in ihren Sport Extra-Sendungen. Das ZDF plant am Samstag, 6. Juli, zwei 10-Minuten-Beiträge um 13.00 Uhr und 16.15 Uhr, die ARD berichtet am Sonntag, 7. Juli, 15 Minuten lang ab 13.40 Uhr vom Goldfinale der Recurverinnen (Zeiten können sich ggf. verschieben). Alle Finals werden live und kostenfrei auf YouTube gestreamt – Bogensport satt am Wochenende!

Der „deutsche“ Zeitplan für die Finals

Compound-Entscheidungen am Samstag, 6. Juli (9.30 Uhr bis 15.00 Uhr) mit den Bronzematches GER – USA (Frauen) um 9.30 Uhr sowie GER – USA (Männer) um 10.26 Uhr.

Recurve-Entscheidungen am Sonntag, 7. Juli (9.30 Uhr bis 15.00 Uhr) mit dem Goldfinale GER – ITA um 9.55 Uhr

Das deutsche Team

Recurve: Michelle Kroppen, Elena Richter, Elisa Tartler, Lisa Unruh, Florian Kahllund, Cedric Rieger, Jonathan Vetter, Maximilian Weckmüller
Betreuer: Oliver Haidn, Natalia Butuzova, Marc Dellenbach, Tobias Richter

Compound: Kristina Heigenhauser, Velia Schall, Jennifer Wenzl, Sebastian Hamdorf, Lars Klingner, Marcus Laube, Marcel Trachsel
Betreuer: Holger Hertkorn, Harry Vohs

Weiterführende Links

Anzeige