Jahresbilanz bei Team Bowjob

Das Bogensportmagazin hatte bereits in einer der letzten Ausgaben über Team Bowjob berichtet. Um auf die Thematik Brustkrebs aufmerksam zu machen, treten die Schützen mit dem frechen Teamnamen in pinken Shirts an die Startlinie. Das bei Gründung aus 2 Mann bestehende Team ist mittlerweile auf über 45 Schützen angewachsen. Das Team freut sich besonders darüber, dass man mittlerweile sogar von Bogenschützen in Österreich, Frankreich, Kolumbien und den USA unterstützt wird.

 

Um eine befreundete Schützin aus den USA bei ihrem Kampf gegen den Krebs zu unterstützen, hat Team Bowjob alle Medaillen der Teammitglieder in 2017 Holly Billington gewidmet. Die alleinerziehende Mutter ist leider an einem inoperablem Gehirntumor erkrankt. Trotzdem gibt sie den Kampf gegen den Krebs nicht auf. Auf den unterschiedlichen Turnieren konnte das Team insgesamt 83 Medaillen zusammentragen (davon 47 Goldmedaillen, 23 Silbermedaillen und 13 Bronzemedaillen).

Aber auch durch ihre kreativen Spenden- und Versteigerungsaktionen fällt Team Bowjob immer wieder auf. Nach einer Spende von Schmuck und Messerhersteller Michael Moritz, auch bekannt unter dem Künstlernamen Arrowhead, hat das Team eine ganz besondere Aktion gestartet. Gewinnen konnte man einen exklusiven Anhänger in Pfeilform mit einer hochwertigen Kette. Hierzu mussten sich die Teilnehmer des Gewinnspiels auf Brustkrebs abtasten und dies nach der Untersuchung bestätigen. Unter allen 151 Mitspielern wurde dann das Schmuckstück verlost. Eine sehr kreative Art der Gesundheitsfürsorge!

Wer von Team Bowjob noch nichts gehört hat, kann übrigens über Facebook mit dem Team in Kontakt treten. Einfach dort unser „Team Bowjob“ suchen.

Anzeige